Deine Ausbildung bei Tanzloft

Der Beginn von etwas ganz Besonderem…

Ausbildung Tanzlehrer/in (ADTV) – (m/w/d)

Ausbildung bei Tanzloft – werde Tanzlehrerin oder Tanzlehrer (m/w/d). Hier findest Du alle Fragen rund um Inhalte, Dauer und Verdienstmöglichkeiten der ADTV-Ausbildung. Wir freuen uns auf Deine Bewerbung!

talo ausbildung 01

Die häufigsten Fragen und Antworten zur Ausbildung bei Tanzloft:

Tanzloft denkt Tanzschule auf eine sehr moderne und innovative Weise. Neben den Tanzkursen sind aussergewöhnliche Partys, modernste Locations, riesige Events, Workshops mit Star-Tänzern und umfangreiche Fortbildungsmöglichkeiten bei uns nicht die Ausnahme, sondern die Regel.
Die Berufsausbildung zum/zur ADTV Tanzlehrer/in dauert 3 Jahre. Sie beginnt entweder am 1. August, 1. September oder 1. Oktober eines jeden Jahres mit den regulären drei Prüfungen im Sommer oder am 1. November, 1. Dezember, 1. Januar, 1. Februar oder 1. März eines jeden Jahres mit den regulären Prüfungen im Herbst.
Ja. Du solltest mindestens 17 Jahre alt sein.
Die duale Ausbildung über 3 Jahre (2 Jahre, wenn Du schon eine andere Ausbildung abgeschlossen hast) findet im praktischen Teil an fünf Wochentagen in Deiner Tanzloft-Filiale vor Ort statt.
Dazu kommt die fachlich-theoretische Ausbildung durch einen Theoretiker der Tanzlehrerakademie (TLA) des ADTV, welche wahlweise wöchentlich oder in mehreren über das Jahr verteilten Unterrichtsblöcken stattfindet.
Weiterhin nimmst Du an überregionalen Seminaren teil und wählst Deine Vertiefungsfächer, zB Salsa oder West Coast Swing.
Die Kernarbeitszeiten von Tanzloft sind in den Nachmittags- und Abendstunden.
Während der Ausbildung sind das insgesamt 40 Std in der Woche, abzüglich des theoretischen Unterrichts bei der TLA.
Nach jedem Ausbildungsjahr findet eine Zwischenprüfung (nach dem 3. Jahr die Abschlussprüfung) statt. Hier werden die Prüfungstänze als Herr und Dame vorgetanzt und es folgen mündliche Prüfungen in Fächern wie Musiktheorie, Isolationstechniken, Bewegungslehre und in den einzelnen Tänzen (Theoretisches Wissen und Demonstration).

Ein/e ausgebildete/r Tanzlehrer/in kann durchaus von seinem/ihrem Lohn den Lebensunterhalt bestreiten und hat viele Möglichkeiten des Zuverdienstes. Während der Ausbildung ist das etwas kniffliger. Auszubildende bei Tanzloft erhalten eine Ausbildungsvergütung iHv 620€ im 1. Lehrjahr, 732€ im 2. Lehrjahr und 837€ im 3. Lehrjahr (brutto, Stand 2022). Alle Kosten, die im Rahmen der Ausbildung typischer Weise anfallen (Lehrgangsgebühren, Fahrtkosten etc.) werden von Tanzloft gezahlt.

Auszubildende bei Tanzloft haben innerhalb der Tanzschule vor Ort die Möglichkeit, über das Jobben in der Gastronomie und später auch mit Privatstunden bis zu 450€/Monat hinzu zu verdienen.

Nein. Alle Kosten für die Theorieschule, Seminare, Kongresse, Reisekosten, Hotels, etc. trägt natürlich Tanzloft.

Wir versuchen unseren Auszubildenden die bestmögliche Ausbildung zu geben, da es unser klares Ziel ist nach drei Jahren Ausbildung eine/n hervorragende/n Tanzlehrer/in als Mitarbeiter bei Tanzloft zu haben. Ganz klar: wir bilden zukünftige Mitarbeitende aus. (Fun fact: Es gibt so gut wie keine arbeitslosen Tanzlehrer).

Na klar. Der Trend geht stark in diese Richtung. Viele unserer Mitarbeiter haben die Ausbildung zum/zur Tanzlehrer/in gemacht und danach ein Studium begonnen. Während des Studiums arbeiten sie in Teilzeit weiterhin in der Tanzschule, finanzieren damit das Studium und können weiterhin ihrer Leidenschaft nachgehen. Da es Tanzloft in vielen Städten gibt, funktioniert das sogar, wenn man für das Studium umzieht und es in der Nähe der neuen Uni auch ein Tanzloft gibt.

Neben all den Inhalten der Ausbildung zum/zur ADTV Tanzlehrer/in, bietet Tanzloft sehr viele interne Fortbildungsmöglichkeiten wie z.B. das Seminar „Guter Unterricht ist kein Zufall“ (Benny Zentz), Salsa (Roberto Fasiello), West Coast Swing (mit national und international bekannten Top-Tänzern), DJ-Seminare (Johnny Schmidt-Brinkmann), Barkeeping-Seminare (Black Forest Bar Academy) und viele weitere mehr!
Auch sind wir mit unseren Teams regelmäßig bei Festivals und Kongressen wie Euro Dance Festival, German Open West Coast Swing, InTaKo etc.

Ja. Bei Tanzloft haben wir viele Möglichkeiten der Aus-, Fort- und Weiterbildung. In unserem Unternehmen sind neben den Tanzlehrer/innen auch Barkeeper, Eventmanager, Deejays, Grafiker, Webdesigner, Bürokaufleute, Personalmanager, Foto- & Videografen, Betriebswirte und Tanzschul-Fachwirte beschäftigt.

Benny 800x1001 1

Fragen? Bewerbung?

Dann schreibe unserem Ausbilder Benny Zentz doch einfach eine Mail. Er wird Dir gerne alle Fragen beantworten und nimmt auch gerne Deine Bewerbung entgegen: zentz@tanz-loft.de